Farbige Plottfolie selbst hergestellt

Farbige Plottfolie selbst hergestellt
Anleitung zum einfärben weißer Plottfolien.

Folienfarbe nicht verfügbar?

Kein Problem. Wir zeigen Ihnen wie Sie fast jede erdenkliche Farbe auch als Plottfolie verfügbar machen.
Oft steht man vor dem Problem das man einen einfachen Schriftzug als Folienschrift benötigt und man nur eine kleine Menge einer bestimmten Farbe braucht. Für eine kleine Schrift eine ganze Rolle Folie zu bestellen, oder Meterware mit hohen Versandkostenanteil ist unrentabel.
Womöglich ist diese Farbe dann auch nicht als Folienfarbe verfügbar, und man müßte auf einen ähnlichen Ton ausweichen. Vielleicht ein Autolackfarbton?
Aber es gibt eine Lösung die sich bei uns bewährt hat. Die Lackierer unter Ihnen wissen das man aus Basislacken durch Zugabe von 10-15% Härter einen Decklack machen kann. Diesen kann man sehr gut verdünnen damit sich nur ein geringer Film bildet und er trocknet auch noch matt bis seidenmatt auf. Und genau das machen wir uns zu Nutze um damit Plotterfolien zu färben.

Die Vorgehensweise ist folgende. Wir plotten auf auf matte weiße Folie den gewünschten Schriftzug. Wir persönlich verwenden Folie von Multilam, aber es sollte auch mit jeder anderen matten Plottfolie funktionieren. Bevor die Folie bzw. die Schrift ausgehoben wird trägt man den Basislack (mit den 10% Härter vermischt) mehrmals dünn auch. Man sollte dabei sehr trocken spritzen um ein Filmbilden zu vermeiden.
Nun wird es etwas schwierig. Noch im feuchten Zustand die Schrift ausheben damit die Ränder des eventuellen Lackfilms sauber abreißen. Ist das getan, was für jemanden der es öfters macht kein Problem darstellt, kann man die nun farbige Folienschrift getrost zum Trocknen beiseite legen.
Am nächsten Tag kann man seine Schrift gewohnt übertragen. Wir haben dieses Verfahren schon eine Weile im Einsatz und es hat sich bestens bewährt. Auch nach Jahren trotzen so behandelte Schriften jeder Waschanlage. Allerdings sollte man vorher immer Versuche machen. Besonders wenn andere Folientypen verwendet werden. Eventuell empfiehlt es sich noch die Folie vorher mit einem Schleifpad (schwarz) anzurauhen, mit Silikonentferner zu reinigen und die Folie mit einem wässrigen Kunststoffhaftgrund zu grundieren.

Mit diesem Verfahren kann man Schriften auch Farbverläufe verpassen, oder sogar Airbrush direkt aufzubringen. Wenn Ihr Sie airbrusht verwendet für die Basislacke Pistolen mit Düsengrössen ab 0,3 mm. Bei kleineren Düsengrössen verstopft diese nur ständig. Bewährt haben sich die Sata Dekor Modelle.

Bitte machen Sie vor größeren Arbeiten eigene Versuche mit Folien und Farben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.