Airbrush,

  • Akkordeon Hohner Morino mit Glimmer und blauen Streifen

    Der Eine oder Andere kennt das Akkordeon aus dem Katalog. Beim Bearbeiten ein paar Mitschnitte gemacht. Allerdings mußte ich es nachvertonen da die Tonaufnahme zu schlecht war. Ein paar Hinweise gibt es natürlich auch wieder. Mittlerweile dürften es Hunderte Akkordeons sein die durch unsere Finger gingen.

  • Da fliegen die Löcher in den Käse

     

    kaese 20151028 1884259480Vor über 13 Jahren hatten wir die ersten Fahrzeuge gemacht. Nach einigen Jahren beklebte man die Fahrzeuge weil man dachte es wäre einfacher und kostengünstiger. Weit gefehlt. Denn eine Folie muss je nach Einsatz alle paar Jahre erneuert werden. Und sich ablösende oder von Schmutz unterwanderte Folie bei einem Fahrzeug das Lebensmittel transportiert macht sich nicht gut.
    Das erste Fahrzeug war als Muster vor Ort und sah abgesehen von winzigen Alltagsbeschädigungen noch wie neu aus. Nach 13 Jahren und über 400.000km.
    In dieser Zeit hätte man das Fahrzeug mindestens 3 mal folieren müssen. Bei Fahrzeugen die nicht veräußert werden oder nicht geleast sind macht eine Lackierung also auch finanziell Sinn.
    Da es sich um ein Fahrzeug mit anderen Abmessungen handelte mußten die Löcher neu gesetzt werden.
    Im Vorfeld wurde das Fahrzeug umlackiert und der Klarlack für die darauffolgende Airbrushlackierung angeschliffen.

  • Making of Akkordeon für Santiano

     Customized accordion for Arne Wiegand from Santiano

    Santiano Akkordeon für Arne Wiegand_1Wir wurden beauftragt für Arne Wiegand von der Gruppe Santiano ein Akkordeondesign zu entwerfen. Da die Seefahrt viel mit alten Holz (Planken) und verrosteten Metall zu tun hat wurde es entsprechend gestaltet. Die Diskanttasten in 2 verschiedenen Holzsorten und das Gehäuse in einem verwitterten Holzlook. Demgegenüber wurden Schalter und Bassknöpfe rostig gemacht.

    Entsprechend hoch war der Aufwand da die Bassknöpfe dabei noch am Gestänge hingen und sich nur in eine Zweier- und Viererreihe teilen ließen. Auf dem Balg der mit einem Skull verziert wurde befindet sich ein Speziallack der vor Abrieb schützt. Das Bild zeigt das Santianologo. Wir haben das Akkordeon mehrmals zerlegt und wieder zusammengebaut.

  • Making of Akkordeon Roter Sand

     

    IMG4381 IMG4382 IMG4380 easyHDRWieder ist ein ganz besonderes Instrument entstanden. Die Basis bildete eine Hohner Amica.
    Am Anfang jeden Design steht ein Entwurf der unter Umständen schon ein paar Stunden dauern kann.
    In ständiger Absprache mit dem Kunden enstehen verschiedene Entwürfe bis man sich dem Ergebnis nähert bzw. das Design feststeht. Dann geht es an die Arbeit. Je nach Enwurf kommen verschiedene Techniken zum Einsatz.

    akkordeon vorlage amica Kopie 4So sah der Entwurf aus. Dann ging es an das Zerlegen des Instrumentes in seine vielen Einzelteile. Alle zu bearbeitenden Teile werden angeschliffen und entfettet.
    Da das Motiv vom Balg aus in das Diskant- und Bassteil läuft wird der Balg zuerst bearbeitet. Bei Motiven die sehr aufwendig sind wird auf einem Balgstoff gearbeitet der mit einem speziellen hochflexiblen Klarlack versiegelt wird. Anschließend wird der Stoff Rippe für Rippe auf dem Balg aufgebracht.
    Zwischenzeitlich wird die Tastatur vorbereitet. Jede der insgesamt 34 einzelnen Tasten wird angeschliffen und von ihrem Fett befreit. Die Tasten haben unten Federn die gut eingefettet sind. Diese werden samt Fett entfernt und die Tasten davon befreit weil dies zu erheblichen Haftungsstörungen führen kann (Silikonkrater).