Immer wieder mußte ich feststellen das es für beliebte Geräte von Dremel oder Proxon keine wirklich für Lack geeignete Polierscheiben angeboten werden. Die gängigen Filz oder Leinenpolierscheiben sind nur sehr bedingt geeignet weil sie durch den relativ schnellen Anlauf der  Maschinen viel Reibungswärme erzeugen.
Was also tun? Mit etwas experimentieren habe ich dann brauchbare Lösungen gefunden um an unzugänglichen Stellen
mit diesen Maschinen polieren zu können. Es erleichtert ungemein die Arbeit. Auch in den Ecken sollte eine Lackierung perfekt sein.