Als einer der größten Anbieter von echten handbemalten Airbrush Oberschalen wissen wir natürlich worauf es ankommt. Viele Tausend Schalen haben wir mit echtem Airbrushdesign (kein Druck nach einem Airbrushdesign) verziert. Aus diesem Grunde haben wir einen Workshop erstellt der zeigt wie eine einzigartige Oberschale entsteht.

Natürlich hängt die Qualität nicht nur vom Airbrush ab sondern auch von der verwendeten Lackqualität. Aber zu der Behandlung von Kunststoffen gibt es hier eine weitere Anleitung sowie eine Tabelle der Kunststoffsorten. Wenn sie die Anleitung gebrauchen konnten und etwas schönes entstanden ist würden wir uns über ein Bild freuen.

Aber nun viel Spaß beim Workshop für Handydesign.




Verwendet wurden Kunststoffgrundierung und Klarlack von Spies Hecker. Airbrushfarben von Schmincke. Spritzpistolen vonSata,Harder und Steenbeck, sowie von Rich und Iwata.

1
Der erste Schritt ist natürlich das anrauhen der Schale. Das kann man mit einem schwarzen Schleifvlies machen (entspricht ca. Körnung P1000), oder man nimmt Wasserschleifpapier P1000-P1200. Dann wird die Schale mit einem Kunststoffhaftgrund grundiert (hier nicht zu sehen, da transparent).
Man deckt das Logolabel der Originalschale mit Folie ab (1).
Die Schale wird dann nochmals schwarz grundiert (2).
2
Die äußere Schablone dient als Abrenzug für das Anlegen der hellen Stellen im Maul (4) und das äußere Gelborange der Augenpartien.
Die Nase wird dunkel (3) angedeutet, man hebt die Schablone oben kurz ab und spritzt um die Nase erst weiß vor und färbt es dann ebenfalls in einem Orange-Ockerton ein.
3 Die innere Schablone (5) der Nase wird nun aufgelegt und erst mit weiß vorgespritzt, um dann ebenfalls einen leichten Orangeton zu erhalten. Das Weiße (6) im Maul wird erstmal mit einem mittleren Rot eingefärbt. 4 Nun kommt die Schablone (8) für die Zähne dran, diese aber nur kurz mit weiß andeuten. Es dient nur zur vorläufigen Orientierung der Position. Die innere Augenschablone (7) setzen wir ein und spritzen diese tiefschwarz aus.
  Die Äußere Schablone liegt während fast allen Arbeitsgängen auf um ein Übernebeln zu vermeiden. Hier ist die Schablone im Maul und den Augen entfernt. Wir beginnen im Maul freihand die Schatten (9) anzulegen, da wir ja nun die Position der Zähne haben. 6 Immer noch am Maul spritzen wir nun freihand nochmals hellere Partien (10) mit verdünnten Weiß vor. Wenn die dunklen Schattenpartien zu viel abbekommen ebenfalls mit dunkelbraun nacharbeiten.
7 Die eben angelegten hellen Partien im Maul werden nun abermals mit einem hellen Orange-Rot (11) eingefärbt. Die Farbe sollte dazu verdünnt sein damit man das abdunkeln gezielt kontrollieren kann. Aufpassen das genug Kontrast zu den dunklen Partien bleibt. 8 Jetzt kommt wieder die Zahnschablone (12) zum Einsatz. Es wird aber nicht einfach weiß ausgefüllt, sondern so gespritzt das sich zwischen den Zähnen eine dunklere Zone befindet. Ist bei der Größe und dem etwas zähen Weiß nicht so einfach.
9 Die Zahnschablone ist weg und wir fangen an die Lichter (14) der feuchten Glanzpunkte im Maul zu spritzen. Allerdings sollte man sehr vorsichtig sein um jetzt nichts zu versauen. Auch an der Nase (13) werden nun Freihand Glanzpunkte gesetzt. 10 Nachdem alle Schablonen entfernt sind, werden noch letzte Lichter (17) gesetzt, die Barthaare (16) mit einem dünnen Pinsel in verdünnten Weiß angelegt und außen herum durch eine Haarschablone Fell in Dunkelblau angedeutet.
Handydesign Das ist nun die fertige Schale nachdem sie mit Klarlack versiegelt wurde, einen Zwischenschliff (Körnung P1200) erhielt und dann nochmals mit Klarlack fertig lackiert wurde. Man sieht ganz deutlich das die Farben durch den Lack deutlich an Brillianz gewonnen haben. schablone Das ist die benötigte Schablone. Wenn man Sie ausschneidet erhält man die Einzelteile für Augen,Nase,Maul und Zähne.
Diese Anleitung und die Schablone dürfen Sie für Ihre privaten Zwecke nutzen. Eine Gewerbliche Nutzung ist ausdrücklich untersagt. Ebenfalls ist eine weitere Publikation dieser Anleitung, egal ín welcher Form und welchem Medium nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung gestattet.