Bodypainting




Beim Bodypainting sind folgende Vorrausetzungen wichtig.


  1. Fettfreie Haut
  2. Die richtigen Farben
  3. Ein geduldiges Model


Die fettfreie Haut bitte nicht mit Alkohol erzielen, da es die Haut zu sehr austrocknet. Vor allem bei Modelen
die oft Bodypainting über sich ergehen lassen. Normales waschen mit einer neutralen Seife reicht aus. Als Farben kann man
Schminke empfehlen (sind billiger wie spezielle Bodypaintingfarben). Nach einem Versuch stellten wir fest das sich auch die
Lukas Aerocolor sehr gut eignen, und sich problemlos mit einer Dusche und etwas Duschgel entfernen lassen.
Das geduldige Model ist schon eher ein Problem. Kalte Kompressorluft und kalte Farben ist nicht jedermanns Sache. Ich erleichtere
den Modelen das Leben indem ich die Farben etwas temperiere. In einem warmen Wasserbad ist das kein Problem.
Wenn natürlich eine Bullen Hitze herrscht, können Sie sich das sparen.
Bitte verwenden Sie egal von welchem Hersteller immer offenporige Farben damit die Haut atmen kann. Auch bei dermatologisch getesteten Farben können noch Alergien auftreten, da viele dieser Farben Alkohol enthalten. Am besten einen Verträglichkeitstest machen.